Kulturkalender

Kulturkalender

21. April 2017, 00:00 Uhr

Sydney Youth Orchestra und das Junge Ensemble Berlin

Zum ersten Mal kommen das Sydney Youth Orchestra und das Junge Ensemble Berlin zusammen und laden ein zu einem wunderbaren musikalischen Abend – es wird gespielt: Schostakowitsch ...

Sinfonie Nr. 11, Kodálys Tänze aus Galánta und die Nummern 2 und 10 aus Mussorgskys Bilder einer Ausstellung.

mehr

Berlin [ Prenzlauer Berg ]
Gethsemanekirche
Stargarder Str. 77
10437 Berlin

22. April 2017, 20:00 Uhr

Mexikanisches Spitzenorchester: Jalisco Philharmonic

Das Jalisco Philharmonic aus Guadalajara, der zweitgrößten Stadt Mexikos, geht unter der Leitung von Chefdirigent Marco Parisotto erstmalig in seiner 100-jährigen Erfolgsgeschichte ...

auf Tournee in Europa. Nach Auftritten in Lateinamerika und Asien macht das Ensemble aus 100 Musikern nun Station in Essen (22.04.), Berlin (24.04.) und München (26.04.) und beschließt die Tournee im Wiener Konzerthaus (28.04.). Das Konzertprogramm des mexikanischen Spitzenorchesters baut eine schwungvolle Brücke zwischen beiden Ländern. Der erste Teil widmet sich moderner mexikanischer Klassik: Eine Suite aus der brillanten Filmmusik zu „Redes“ (1936) des bekanntesten modernen mexikanischen Komponisten Silvestre Revueltas macht den Auftakt. Ebenso populär wie mitreißend schließt sich der „Danzòn No. 2“ von Arturo Márquez an. Zum Tourauftakt erlebt „Metal de Tréboles“, ein Konzert für solistisches Schlagzeugquartett und Orchester, komponiert vom erfolgreichen zeitgenössischen Komponisten Javier Alvarez seine Deutsche Erstaufführung. Das renommierte, mehrfach Grammy nominierte Percussion-Quartett Tambuco übernimmt die Solisten-stimmen für das Werk. Im zweiten Teil blicken die Mexikaner ein Jahrhundert weiter zurück und würdigen bekanntes mitteleuropäisches Repertoire: Die Erste Symphonie von Johannes Brahms kommt zu Gehör.

mehr

Essen
Philharmonie Essen
Huyssenallee 53
45128 Essen

24. April 2017, 20:00 Uhr

Mexikanisches Spitzenorchester: Jalisco Philharmonic

Das Jalisco Philharmonic aus Guadalajara, der zweitgrößten Stadt Mexikos, geht unter der Leitung von Chefdirigent Marco Parisotto erstmalig in seiner 100-jährigen Erfolgsgeschichte ...

auf Tournee in Europa. Nach Auftritten in Lateinamerika und Asien macht das Ensemble aus 100 Musikern nun Station in Essen (22.04.), Berlin (24.04.) und München (26.04.) und beschließt die Tournee im Wiener Konzerthaus (28.04.). Das Konzertprogramm des mexikanischen Spitzenorchesters baut eine schwungvolle Brücke zwischen beiden Ländern. Der erste Teil widmet sich moderner mexikanischer Klassik: Eine Suite aus der brillanten Filmmusik zu „Redes“ (1936) des bekanntesten modernen mexikanischen Komponisten Silvestre Revueltas macht den Auftakt. Ebenso populär wie mitreißend schließt sich der „Danzòn No. 2“ von Arturo Márquez an. Zum Tourauftakt erlebt „Metal de Tréboles“, ein Konzert für solistisches Schlagzeugquartett und Orchester, komponiert vom erfolgreichen zeitgenössischen Komponisten Javier Alvarez seine Deutsche Erstaufführung. Das renommierte, mehrfach Grammy nominierte Percussion-Quartett Tambuco übernimmt die Solisten-stimmen für das Werk. Im zweiten Teil blicken die Mexikaner ein Jahrhundert weiter zurück und würdigen bekanntes mitteleuropäisches Repertoire: Die Erste Symphonie von Johannes Brahms kommt zu Gehör.

mehr

Berlin [ Mitte ]
Konzerthaus Berlin
Gendarmenmarkt
10117 Berlin

26. April 2017, 19:00 Uhr

Künstlerinnen im Dialog

Eröffnung der Ausstellung: Die Ausstellung »Künstlerinnen im Dialog« findet zum dritten Mal statt und ist ein Ergebnis der Lebens-, Berufs- und Werkerzählungen vieler Künstlerinnen, ...

die Das Verborgene Museum während der letzten Jahr-zehnte erstmals bekannt gemacht hat. Im Zentrum der Ausstellung stehen zwei Werke aus den 1920er-Jahren: Das expressionistische »Stillleben mit japanischer Puppe« (ca. 1925) von Martel Schwichtenberg (1896–1945) und das konstruktivistische »Stillleben mit Tassen« (1928) von Lou Loeber (1894–1983).

mehr

Berlin [ Charlottenburg ]
Das Verborgene Museum

Berlin

28. April 2017, 16:30 Uhr

Text: Luther & Musik: Bach

Eröffnung: Die Ausstellung „Text: Luther & Musik: Bach“ (Berliner Dom, ab 10.3.) widmet sich dem Lied-Dichter Martin Luther und der Rolle, die Luthers Lieder im Werk von Johann ...

Sebastian Bach spielen. Die 6. Ausstellung des Bachhauses Eisenach im Berliner Dom ist eine Vorschau auf die gleichnamige Ausstellung ab dem 28.4. im Bachhaus Eisenach. Im Zentrum stehen acht Lieder Luthers in Verbindung mit Bachs Musik, darunter Psalmlieder („Ein feste Burg ist unser Gott“), Kinderlieder („Vom Himmel hoch, da komm ich her“), und Katechismuslieder („Aus tiefer Not schrei ich zu dir“). Die Schau wird ergänzt um Multimedia-Installationen zu Luthers Katechismus, die in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ansbach entstanden sind. Angeordnet nach den Schultagen Montags bis Samstags schufen zehn unterschiedliche Künstler, Fotografen, Maler, Choreographen, Bühnenbildner, Multimedia-Künstler und Komponisten Raum-, Licht- und Klanginstallationen, die sich mit je einem der sechs Stücke von Luthers Katechismus auseinandersetzen.

mehr

Bachhaus Eisenach Frauenplan 21, 99817 Eisenach

28. April 2017, 20:00 Uhr

Mexikanisches Spitzenorchester: Jalisco Philharmonic

Das Jalisco Philharmonic aus Guadalajara, der zweitgrößten Stadt Mexikos, geht unter der Leitung von Chefdirigent Marco Parisotto erstmalig in seiner 100-jährigen Erfolgsgeschichte ...

auf Tournee in Europa. Nach Auftritten in Lateinamerika und Asien macht das Ensemble aus 100 Musikern nun Station in Essen (22.04.), Berlin (24.04.) und München (26.04.) und beschließt die Tournee im Wiener Konzerthaus (28.04.). Das Konzertprogramm des mexikanischen Spitzenorchesters baut eine schwungvolle Brücke zwischen beiden Ländern. Der erste Teil widmet sich moderner mexikanischer Klassik: Eine Suite aus der brillanten Filmmusik zu „Redes“ (1936) des bekanntesten modernen mexikanischen Komponisten Silvestre Revueltas macht den Auftakt. Ebenso populär wie mitreißend schließt sich der „Danzòn No. 2“ von Arturo Márquez an. Zum Tourauftakt erlebt „Metal de Tréboles“, ein Konzert für solistisches Schlagzeugquartett und Orchester, komponiert vom erfolgreichen zeitgenössischen Komponisten Javier Alvarez seine Deutsche Erstaufführung. Das renommierte, mehrfach Grammy nominierte Percussion-Quartett Tambuco übernimmt die Solisten-stimmen für das Werk. Im zweiten Teil blicken die Mexikaner ein Jahrhundert weiter zurück und würdigen bekanntes mitteleuropäisches Repertoire: Die Erste Symphonie von Johannes Brahms kommt zu Gehör.

mehr

Wien 03 [ Landstraße ]
Konzerthaus
Lothringerstraße 20
1030 Wien 03

29. April 2017, 17:00 Uhr

Emil Nolde. Die Grotesken

Mit dem künstlerischen Werk von Emil Nolde verbinden sich immer sofort Vorstellungen von stark farbigen Blumengärten, wild aufgeregten Meereslandschaften unter dramatischen Wolkenformationen ...

oder intensive Eindrücke von der berühmten Reise in die Südsee unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg. Weitestgehend unbekannt ist eine andere Facette in Noldes umfangreichen Werk: Das Phantastische und das Groteske. Die Ausstellung, die in enger Kooperation mit der Nolde Stiftung Seebüll entsteht, umfasst über 20 Gemälde sowie ca. 90 Werke auf Papier, die zum Teil noch nie öffentlich in einer Ausstellung gezeigt wurden. Da 2017 das Alte Rathaus in Nieder-Ingelheim wegen einer Generalsanierung und Erweiterung für Ausstellungen nicht zur Verfügung steht, sind die Internationalen Tage in diesem Jahr zu Gast im Museum Wiesbaden.

mehr

Wiesbaden
Museum Wiesbaden
Friedrich-Ebert-Allee 2
65185 Wiesbaden

4. Mai 2017, 00:00 Uhr

Nationale Sonderausstellung "Luther und die Deutschen"

Die Wartburg in Eisenach ist 2017 Schauplatz der Nationalen Sonderausstellung „Luther und Deutschen“, mit der an 500 Jahre Reformation in Deutschland erinnert werden soll. Gefö ...

rdert von der Bundesregierung und vom Freistaat Thüringen, beleuchtet das ambitionierte Ausstellungsprojekt die wechselvolle Beziehung zwischen dem Reformator Martin Luther und „seinen“ Deutschen – vom Thesenanschlag 1517 bis ins 21. Jahrhundert.

mehr

Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach

18. Mai 2017, 19:00 Uhr

Vernissage: Die fotografierte Ferne

Seit mehr als 100 Jahren ist das Reisen ein großes Thema der Fotografie. Mit der kolonialen Expansion und dem aufkommenden Tourismus im späten 19. Jahrhundert reisten Fotografen aus ...

reiner Entdeckerlust durch die Welt, um aus der Ferne zu berichten. Erst seit den 1920er-Jahren und bis in die aktuelle Gegenwart ist das Reisen zudem Anlass für die künstlerische Auseinandersetzung mit den kulturellen, politischen, sozialen Zuständen anderer Länder. Künstler (Auswahl): Robert Petschow, Erich Salomon, Marianne Breslauer, Evelyn Richter, Thomas Höpker, Ulrich Wüst, Karl von Westerholt, Heidi Specker, Wolfgang Tillmans, Tobias Zielony und Sven Johne.

mehr

Berlin [ Kreuzberg ]
Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin

4. Juli 2017, 20:00 Uhr

KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN

Den 150. Geburtstag der Künstlerin am 8. Juli 2017 nimmt die Galerie Parterre Berlin zum Anlass, Käthe Kollwitz in unmittelbarer Nähe ihres ehemaligen Wohnortes mit einer Ausstellung, ...

einem profunden Begleitbuch und einem Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm zu würdigen. Die Grafikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz (1867-1945) gilt bis heute als die berühmteste deutsche Künstlerin mit einem Werk von weltweiter Ausstrahlung. Kollwitz lebte von 1891 bis 1943 in Berlin-Prenzlauer Berg, in der Weißenburger Straße 25 (heute Kollwitzstraße 56). Das Haus wurde im November 1943 von Bomben zerstört, sie selbst war im August desselben Jahres vor den Bombenangriffen nach Nordhausen ausgewichen. Die Wohnstraße und der Platz vor dem Miethaus von Käthe Kollwitz erhielten ihren Namen. Diese Tradition setzt die Galerie Parterre Berlin nun fort.

mehr

Berlin [ Prenzlauer Berg ]
Galerie Parterre
Danziger Straße 101
10405 Berlin

8. Juli 2017, 15:30 Uhr

KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN

„KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN. Eine Spurensuche zum150. Geburtstag zwischen Kollwitzplatz und Galerie Parterre“Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf demKollwitzplatz. ...

Mit Michael Bienert. Alle Führungen zzgl. einer BVG Kurzstreckenfahrt. Keine Anmeldung erforderlich.

mehr

Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf dem Kollwitzplatz.

16. Juli 2017, 15:30 Uhr

KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN

„KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN. Eine Spurensuche zum150. Geburtstag zwischen Kollwitzplatz und Galerie Parterre“Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf demKollwitzplatz. ...

Mit Michael Bienert. Alle Führungen zzgl. einer BVG Kurzstreckenfahrt. Keine Anmeldung erforderlich.

mehr

Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf dem Kollwitzplatz.

14. September 2017, 20:00 Uhr

KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN

„Die Kollwitz-Sammlung des Berliner Kupferstichkabinetts“, mit Dr. Andreas Schalhorn, Referent für moderne und zeitgenössische Kunst, Kupferstichkabinett in den Staatlichen Museen ...

zu Berlin- Preußischer Kulturbesitz im Rahmen der Ausstellung: Die Sonderausstellung am historischen Ort - Käthe Kollwitz waren das „Städtische Gaswerk“ ebenso wie das „Städtische Obdach“ wohl vertraut - gibt mit etwa 70 hochkarätigen Leihgaben aus dem Bestand des Käthe Kollwitz Museums Köln einen Überblick über das graphische Schaffen der Künstlerin. Mit Blättern wie der Lithographie „Städtisches Obdach“ oder der Gouache „Arbeiter, vom Bahnhof kommend“ werden die (überraschend raren) Möglichkeiten des direkten topographischen Bezuges im Werk der Künstlerin aufgegriffen. Darüber hinaus wird mit den graphischen Zyklen und Einzelblättern vor allem aber die herausragende Künstlerin vorgestellt. Der „Weberzyklus“, der Kollwitz 1898 schlagartig berühmt machte, bildet dabei den Ausgangspunkt.

mehr

Berlin [ Prenzlauer Berg ]
Galerie Parterre
Danziger Straße 101
10405 Berlin

17. September 2017, 15:30 Uhr

KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN

„KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN. Eine Spurensuche zum150. Geburtstag zwischen Kollwitzplatz und Galerie Parterre“Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf demKollwitzplatz. ...

Mit Michael Bienert. Alle Führungen zzgl. einer BVG Kurzstreckenfahrt. Keine Anmeldung erforderlich.

mehr

Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal von Gustav Seitz auf dem Kollwitzplatz.

25. Februar 2017 – 20. August 2017

Australia now: Company 2 mit Scotch & Soda

COMPANY 2 präsentiert SCOTCH & SODA: Eine whiskey-getränkte Party aus Zirkus und Jazz zum Staunen, Lachen und Mittrinken! Begegnen Sie einer Bande ungestümer Außenseiter, die ...

kein Morgen kennen: Fünf tollkühne Akrobaten treffen auf die furiosen Jazz-Musiker der Uncanny Carnival Band. Sie erklimmen neue Höhen am Trapez, balancieren auf Champagnerflaschen und begeistern mit jeder Menge hochprozentigem Humor.

mehr

Berlin [ Mitte ]
Chamäleon Theater
Rosenthaler Strasse 40/41
10178 Berlin

10. März 2017 – 23. April 2017

Text: Luther & Musik: Bach

Berliner Dom zeigt Vorschau auf Sonderausstellung "Text: Luther & Musik: Bach" des Bachhaus Eisenach: Die Sonderausstellung "Text: Luther & Musik: Bach" widmet sich ab dem 28. April ...

Bachs vierzehn „Luther-Kantaten". In diesen verwandelte Bach Luthers Gemeindelieder in Eingangs- und Schlusschöre mit prächtiger instrumentaler Besetzung. Die Ausstellung erläutert die Entstehung zugrundeliegenden Luther-Lieder, ihre theologischen Aussagen und Luthers Absichten ebenso wie Bachs Musik und seine kunstvollen Wortausdeutungen. Durch die audiovisuelle Begleitung eines Chorprojekts, das Bachs Lutherkantaten zum Reformationsjubiläum einstudierte, gewinnt die Ausstellung zugleich eine gegenwärtige Komponente.

mehr

Berlin [ Mitte ]
Berliner Dom
Am Lustgarten 1
10178 Berlin

21. März 2017 – 21. März 2018

Bachs theologische Bibliothek

Das Reformations-Jubiläum 2017 im Bachhaus Eisenach: In Eisenach kreuzen sich die Fußspuren Johann Sebastian Bachs und Martin Luthers: Hier ging Luther zur Schule und übersetzte ...

später das Neue Testament, hier wurde Bach geboren und besuchte die gleiche Schule wie zuvor Luther. Beide erhielten hier den ersten Musikunterricht und sangen im Chor der Georgenkirche. 35 Kirchenlieder schuf Luther später – viele von ihnen verwendete Bach in seinen Chorälen, Kantaten und Oratorien. 2017 eröffnet im Bachhaus der neue Dauerausstellungsbereich Bachs theologische Bibliothek. Seit dem Beginn der „Luther-Dekade“ 2008 sammelt das Bachhaus Parallelausgaben der 52 theologischen Bücher in 81 Bänden, die sich ausweislich des Nachlassverzeichnisses in Bachs Bibliothek befanden. Sie zeugen von Bachs umfangreicher Beschäftigung mit Religionsfragen, besonders mit Luthers Theologie – Lutherschriften machen mehr als ein Viertel der Bibliothek aus –, aber auch mit der Kirchengeschichte, dem Konfessionenstreit, der Mystik und mit dem Pietismus verbundenen Autoren wie Philipp Jacob Spener und August Hermann Francke. Die fertige Rekonstruktion dieser „Theologischen Bibliothek“ Johann Sebastian Bachs, ergänzt um Hörspiele und vielfältige musikalische Bezüge zu Bachs Werken, präsentiert das Bachhaus in einem eigens dafür geschaffenen neuen Raum der Dauerausstellung ab dem 21. März 2017.

mehr

Bachhaus Eisenach Frauenplan 21, 99817 Eisenach

27. April 2017 – 6. August 2017

Künstlerinnen im Dialog

Die Ausstellung »Künstlerinnen im Dialog« findet zum dritten Mal statt und ist ein Ergebnis der Lebens-, Berufs- und Werkerzählungen vieler Künstlerinnen, die Das Verborgene Museum ...

während der letzten Jahr-zehnte erstmals bekannt gemacht hat. Im Zentrum der Ausstellung stehen zwei Werke aus den 1920er-Jahren: Das expressionistische »Stillleben mit japanischer Puppe« (ca. 1925) von Martel Schwichtenberg (1896–1945) und das konstruktivistische »Stillleben mit Tassen« (1928) von Lou Loeber (1894–1983).

mehr

Berlin [ Charlottenburg ]
Das Verborgene Museum

Berlin

28. April 2017 – 5. November 2017

Text: Luther & Musik: Bach

Die Sonderausstellung "Text: Luther & Musik: Bach" widmet sich ab dem 28. April Bachs vierzehn „Luther-Kantaten". In diesen verwandelte Bach Luthers Gemeindelieder in Eingangs- und ...

Schlusschöre mit prächtiger instrumentaler Besetzung. Die Ausstellung erläutert die Entstehung zugrundeliegenden Luther-Lieder, ihre theologischen Aussagen und Luthers Absichten ebenso wie Bachs Musik und seine kunstvollen Wortausdeutungen. Durch die audiovisuelle Begleitung eines Chorprojekts, das Bachs Lutherkantaten zum Reformationsjubiläum einstudierte, gewinnt die Ausstellung zugleich eine gegenwärtige Komponente. Eine Vorschau auf die Ausstellung wird ab dem 10. März im Berliner Dom zu sehen sein.

mehr

Bachhaus Eisenach Frauenplan 21, 99817 Eisenach

30. April 2017 – 9. Juli 2017

Emil Nolde. Die Grotesken

Mit dem künstlerischen Werk von Emil Nolde verbinden sich immer sofort Vorstellungen von stark farbigen Blumengärten, wild aufgeregten Meereslandschaften unter dramatischen Wolkenformationen ...

oder intensive Eindrücke von der berühmten Reise in die Südsee unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg. Weitestgehend unbekannt ist eine andere Facette in Noldes umfangreichen Werk: Das Phantastische und das Groteske. Die Ausstellung, die in enger Kooperation mit der Nolde Stiftung Seebüll entsteht, umfasst über 20 Gemälde sowie ca. 90 Werke auf Papier, die zum Teil noch nie öffentlich in einer Ausstellung gezeigt wurden.

mehr

Museum Wiesbaden Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden

4. Mai 2017 – 5. November 2017

Nationale Sonderausstellung "Luther und die Deutschen"

Die Wartburg in Eisenach ist 2017 Schauplatz der Nationalen Sonderausstellung „Luther und Deutschen“, mit der an 500 Jahre Reformation in Deutschland erinnert werden soll. Gefö ...

rdert von der Bundesregierung und vom Freistaat Thüringen, beleuchtet das ambitionierte Ausstellungsprojekt die wechselvolle Beziehung zwischen dem Reformator Martin Luther und „seinen“ Deutschen – vom Thesenanschlag 1517 bis ins 21. Jahrhundert.

mehr

Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach

19. Mai 2017 – 11. September 2017

Die fotografierte Ferne

Seit mehr als 100 Jahren ist das Reisen ein großes Thema der Fotografie. Mit der kolonialen Expansion und dem aufkommenden Tourismus im späten 19. Jahrhundert reisten Fotografen aus ...

reiner Entdeckerlust durch die Welt, um aus der Ferne zu berichten. Erst seit den 1920er-Jahren und bis in die aktuelle Gegenwart ist das Reisen zudem Anlass für die künstlerische Auseinandersetzung mit den kulturellen, politischen, sozialen Zuständen anderer Länder. Künstler (Auswahl): Robert Petschow, Erich Salomon, Marianne Breslauer, Evelyn Richter, Thomas Höpker, Ulrich Wüst, Karl von Westerholt, Heidi Specker, Wolfgang Tillmans, Tobias Zielony und Sven Johne.

mehr

Berlin [ Kreuzberg ]
Berlinische Galerie - Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin

24. Juni 2017 – 27. August 2017

Choriner Musiksommer

Sommerliche Landpartie zur Musik: Rund um das ehemalige Zisterzienserkloster Chorin lässt sich der Sommer in der Schorfheide am besten bei guter Musik genießen. Vom 24. Juni bis zum 27. ...

August stehen 19 Konzerte auf dem Programm des 54. Choriner Musiksommers.

mehr

Kloster Chorin, Amt Chorin 11a, 16230 Chorin

5. Juli 2017 – 24. September 2017

KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN

Den 150. Geburtstag der Künstlerin am 8. Juli 2017 nimmt die Galerie Parterre Berlin zum Anlass, Käthe Kollwitz in unmittelbarer Nähe ihres ehemaligen Wohnortes mit einer Ausstellung, ...

einem profunden Begleitbuch und einem Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm zu würdigen. Die Sonderausstellung am historischen Ort - Käthe Kollwitz waren das „Städtische Gaswerk“ ebenso wie das „Städtische Obdach“ wohl vertraut - gibt mit etwa 70 hochkarätigen Leihgaben aus dem Bestand des Käthe Kollwitz Museums Köln einen Überblick über das graphische Schaffen der Künstlerin. Mit Blättern wie der Lithographie „Städtisches Obdach“ oder der Gouache „Arbeiter, vom Bahnhof kommend“ werden die (überraschend raren) Möglichkeiten des direkten topographischen Bezuges im Werk der Künstlerin aufgegriffen. Darüber hinaus wird mit den graphischen Zyklen und Einzelblättern vor allem aber die herausragende Künstlerin vorgestellt. Der „Weberzyklus“, der Kollwitz 1898 schlagartig berühmt machte, bildet dabei den Ausgangspunkt.

mehr

Berlin [ Prenzlauer Berg ]
Galerie Parterre
Danziger Straße 101
10405 Berlin

ARTEFAKT News

 

Facebook