Bachhaus Eisenach 2020

Kulturgeschichte

Bachhaus Eisenach 2020

Nach siebenwöchiger „Corona-Pause“ ist das Bachhaus in Johann Sebastian Bachs Geburtsstadt Eisenach seit 4. Mai wieder für Besucher geöffnet. Auch das Museumscafé ist wieder in Betrieb. Ebenso ist der zum Museum gehörige Garten ohne besondere Einschränkungen für die Besucher nutzbar. Einige Einschränkungen gelten dennoch: Gruppenbesuche und Führungen sind noch nicht wieder möglich. Es entfallen die stündlichen Live-Vorführungen barocker Musikinstrumente im Instrumentensaal. Stattdessen stellt das Bachhaus zu jeder Stunde Live-Musik im Bachhaus-Garten vor, wenn auch nicht auf alten Instrumenten. Die Eintrittspreise werden bis zur Öffnung der Hotels und Gaststätten halbiert.

Wer das Bachhaus besucht, kann dort derzeit noch die Sonderausstellung „Bilderrätsel“ sehen, welche aufgrund der Unterbrechung nun bis zum 30. Juni 2020 verlängert wurde. Sie beschäftigt sich mit den zahlreichen zweifelhaften oder heute für unecht gehaltenen Bach-Bildnissen, welche gleichwohl bis heute das Bild von Bach prägen.

Das Bachhaus Eisenach in Thüringen präsentiert mit über 250 originalen Exponaten auf 600 qm eine der bedeutendsten Ausstellungen zu Leben und Musik von Johann Sebastian Bach.


Neuigkeiten

Mit 70.000 € fördert der Bund 2020 die multimediale Erneuerung der Ausstellung im Neubau des Eisenacher Museums für Johann Sebastian Bach. Insgesamt 14 Trickfilme sollen um die Installation „Das Begehbare Musikstück“ im Bachhaus installiert werden, davon werden sieben neu produziert. Mit den Filmen werden künftig Großwerke und Rätselfragen aus dem Schaffen des Komponisten erläutert.

Die erste Violinstimme zum Choral „Wer hat dich so geschlagen“ aus der von Mendelssohn 1841 in Leipzig dirigierten Matthäuspassion von Bach galt neben weiterem Aufführungsmaterial lange als verschollen. Doch sie hing Jahrzehnte unerkannt bei einem Sammler in Baden-Württemberg an der Wohnzimmerwand. Nachdem sie Museumsdirektor Jörg Hansen bei einem Besuch 2019 identifizierte, hat der Sammler sie nun dem Bachhaus geschenkt. Ab jetzt wird das neue Exponat im Bachhaus Eisenach zu sehen sein.

Bachhaus Eisenach
Frauenplan 21, 99817 Eisenach

Seit dem 4. Mai 2020 hat das Museum unter Berücksichtigung der notwendigen Hygiene-Schutzmaßnahmen seinen Ausstellungsbetrieb wieder aufgenommen.

www.bachhaus.de

Pressematerial

Pressefotos

Das Bachhaus Eisenach

  • Bachhaus Eisenach
    Alt- & Neubau
    Foto: André Nestler
  • Bachhaus Eisenach
    Alt- & Neubau
    Foto: André Nestler
  • Bachhaus Eisenach
    Alt- & Neubau
    Foto: André Nestler
  • Bachhaus Eisenach
    Altbau
  • Bachhaus Eisenach - Garten
    Foto: Ulrich Kneise
  • Bachhaus Eisenach
    Altbau
    Foto: Ulrich Kneise
  • Bachhaus Eisenach
    Ausstellung Altbau
    Foto: Ulrich Kneise
  • Bachhaus Eisenach
    Ausstellung Neubau
    Foto: Ulrich Kneise
  • Von Mendelssohn 1841 in Leipzig dirigiert, später lange verschollen: Die erste Violinstimme zu dem Choral „Wer hat dich so geschlagen“ aus Bachs Matthäus-Passion
    Foto: Bachhaus Eisenach
  • Film „Bachs h-Moll-Messe“ der Potsdamer „Buchstabenschubser“ für das Bachhaus
    Foto: Bachhaus Eisenach / buchstabenschubser.de
  • Film „Bachs Johannespassion“ der Potsdamer „Buchstabenschubser“ für das Bachhaus
    Foto: Bachhaus Eisenach / buchstabenschubser.de