Bauhaus-Archiv

the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung

Ab 30. Juni 2018 im Haus Hardenberg

Projektraum Design

Bauhaus-Archiv

the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung

Ab 30. Juni 2018 im Haus Hardenberg

Ab dem 30. Juni 2018 präsentiert sich das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung im historischen Haus Hardenberg in der Knesebeckstraße 1 – 2 in Berlin-Charlottenburg. Hier experimentiert die bekannte Berliner Institution, deren Hauptsitz in der Klingelhöferstraße derzeit saniert und erweitert wird, während der Bauphase mit ungewöhnlichen Ausstellungsformaten, Veranstaltungen und neuen Inhalten, spürt Veränderungen der inhaltlichen Ausrichtung des Hauses im Kontext politischer und kultureller Transformationen nach und informiert über den Erweiterungsbau sowie die Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2019 zu 100 Jahre Bauhaus. Der bauhaus-shop bietet sein vertrautes Sortiment an bekannten und unbekannten Produkten rund um das Bauhaus-Design am gleichen Ort an.

Auf dem Weg zum sanierten und erweiterten Museumsbau stellt sich die Frage nach der Verortung des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung und seiner Themen in der Kultur- und Museumslandschaft des 21. Jahrhunderts. War der Beginn anfänglich vornehmlich dadurch geprägt, das kulturelle Ideengut des Bauhauses zu bewahren und zu erforschen, hat sich das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung im Laufe der Jahre zu der international angesehenen Institution entwickelt, die ebenso die Erforschung der Geschichte und Aktualität des Bauhauses ermöglicht als dessen materielles und geistiges Erbe zugänglich macht und einem großen Publikum vermittelt.

the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung befindet sich im denkmalgeschützten Haus Hardenberg, das 1955 / 1956 von dem Architekten Paul Schwebes errichtet wurde und als eines der bedeutendsten Büro- und Geschäftshäuser der West-Berliner Nachkriegsmoderne gilt. Der neue Projektraum zieht in das Erdgeschoss der zuletzt von der Buchhandlung Lehmanns genutzten Fläche und ist neuer Nachbar des Warenhauses Manufactum. Die Räumlichkeiten wurden durch Staab Architekten renoviert und von gewerk eingerichtet. Das Veranstaltungsprogramm mit Kooperationen und Workshops startet zur Langen Nacht der Museen am 25. August 2018.

Neueröffnung: Samstag, 30. Juni 2018, 11 - 18 Uhr
the temporary bauhaus-archiv /museum für gestaltung
Projekte, Installationen, Veranstaltungen, Informationen
Haus Hardenberg
Knesebeckstraße 1 – 2, Berlin-Charlottenburg, 10623 Berlin
Öffnungszeiten: täglich außer Sonntag 10 - 18 Uhr
Eintritt frei

www.bauhaus.de

 

Pressematerial

Pressefotos

  • Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung
    © Bauhaus-Archiv
    Foto: Werner Huthmacher
  • Erster Preis zum Wettbewerb: Bauhaus-Archiv
    © Staab Architekten GmbH
  • the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung
    Haus Hardenberg
    Architekt: Paul Schwebes, 1956
    © bpk / Rolf Köhler
  • the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung
    Bauhaus-Archiv Berlin im Haus Hardenberg
    Foto: Bauhaus-Archiv, Catrin Schmitt
  • the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung
    Bauhaus-Archiv Berlin im Haus Hardenberg
    Foto: Bauhaus-Archiv, Catrin Schmitt
  • the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung
    Bauhaus-Archiv Berlin im Haus Hardenberg
    Foto: Bauhaus-Archiv, Catrin Schmitt
  • the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung
    Innenraum Bauhaus-Archiv Berlin im Haus Hardenberg
    Foto: Bauhaus-Archiv, Catrin Schmitt
  • the temporary bauhaus-archiv / museum für gestaltung
    Innenraum Bauhaus-Archiv Berlin im Haus Hardenberg
    Foto: Bauhaus-Archiv, Catrin Schmitt
  • bauhaus-shop
    © bauhaus-shop GmbH