Nanine Linning

Choreographin

Tanz

Nanine Linning

Choreographin

Mit Beginn der Spielzeit 2018/19 wird die holländische Choreographin Nanine Linning, die seit neun Jahren an verschiedenen Stadttheatern in Deutschland arbeitet, das Theater Heidelberg verlassen um sich neuen Herausforderungen zu stellen und ihre künstlerische Arbeit verstärkt über internationale Partnerschaften mit Theatern, Museen, Künstlern, Kompanien und Festivals fortzuführen. In diesem Zusammenhang hat sie aktuell die künstlerische Leitung des Tanzprogramms der Festspiele Ludwigshafen 2018 und 2019 übernommen und wird im Frühjahr 2019 eine Choreographie für das Stuttgarter Ballett im Rahmen des 100-jährigen Gründungsjubiläums des Bauhauses Weimar übernehmen, die im Anschluss auch in Weimar zu Gast sein wird.

In ihrer letzten Spielzeit in Heidelberg kreierte Linning eine weitere Tanzproduktion in Zusammenarbeit mit der hoch gehandelten russischen Mode-Designerin Irina Shaposnikova. DUSK feierte seine Premiere im November 2017 mit Musik von Gustav Mahler, Arvo Pärt und John Adams, live gespielt vom Philharmonischen Orchester Heidelberg. Bereits nach wenigen Wochen waren die 23 Vorstellungen für die Spielzeit 2017/18 ausverkauft. Darüber hinaus werden die Erfolgsproduktionen BACON und KHÔRA in Heidelberg und nach längerer Pause HIERONYMUS B. im Februar im Theater Pfalzbau Ludwigshafen, in Solingen und in Ludwigsburg sowie im Mai 2018 in Winterthur zu erleben sein.

www.naninelinning.nl

Pressematerial

Pressefotos

  • Nanine Linning
    Foto: Horst Hamann
  • DUSK
    Choreografie: Nanine Linning
    Foto: Annemone Taake
  • KHÔRA
    Choreografie: Nanine Linning
    Foto: Annemone Taake