Outsider Art

Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art

31. März bis 4. August 2019

Interdisziplinäres und inklusives Kooperationsprojekt

Outsider Art

Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art

31. März bis 4. August 2019

Das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen, die Sammlung Prinzhorn in Heidelberg, zeitraumexit in Mannheim, sowie die Galerie Alte Turnhalle in Bad Dürkheim und das Museum Haus Cajeth in Heidelberg thematisieren die Bedeutung der Pflanze als Projektionsfläche von seelischen Zuständen in verschiedenen Kontexten.

Bis heute findet sich in der Outsider Art ein breites Spektrum an Beschäftigungen mit Pflanzen, Pflanzenwesen, beseelten Pflanzen bis hin zu Pflanzen-Tier-Wesen. Mit Ausstellungen, Installationen sowie Performance-, Tanz- und Theaterproduktionen werden die künstlerischen Erscheinungsformen des Pflanzlichen in der Outsider Art dargestellt. Unter Outsider Art versteht man Kunst, die von Menschen mit psychischer Erkrankung oder als Teil einer spirituellen Praxis entstand.

Das Ausstellungskapitel in Ludwigshafen zeigt im Wilhelm-Hack-Museum erstmals eine umfassende Schau, die Werke zwischen Symbolismus und Surrealismus Arbeiten gegenüberstellt, die außerhalb der anerkannten Kunstproduktion entstanden sind. Zugleich hinterfragt die historische Ausstellung die feste Abgrenzung von etablierter Kunst und Outsider Art und unterstreicht die fließenden Übergänge der Kunstproduktionen unter ganz unterschiedlichen Voraussetzungen. Betont wird dabei die Bedeutung von Symbolismus und Surrealismus als Vorbedingung für die Entdeckung von mediumistischer Kunst und der „Bildnerei der Geisteskranken“.

Die Sammlung Prinzhorn präsentiert in ihrer Ausstellung "Bildwuchs der Krise" eine Auswahl vielfältiger Pflanzenmotive aus eigenem Bestand in Heidelberg. Neben naturalistischen Darstellungen finden sich Abstraktionen, Pflanzenschrift sowie Verquickungen von Pflanze, Mensch und Mineral.

Das Museum Haus Cajeth kombiniert unter dem Titel Primitive Kunst im 20. Jahrhundert Werke aus der eigenen Sammlung während die Galerie Alte Turnhalle sich auf die Bedeutung der Pflanze in Zeichnungen von internationalen zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern mit Beeinträchtigungen konzentriert. An beiden Orten werden zudem neue Werke aus dem italienischen Atelier dell’Errore, Reggio Emilia, zu sehen sein.

zeitraumexit zeigt verschiedene Performances zu dem Thema, etwa mit der österreichischen Choreografin und Performerin Doris Uhlich sowie eine Neuproduktion des inklusiven Berliner Theaterensemble Thikwa in Kollaboration mit dem Performer Martin Clausen. Die performative Interventionen bilden an den Ausstellungsorten ein Bindeglied für das gesamte Projekt.

Gewächse der Seele 
Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art

31.03. - 04.08.2019
Wilhelm-Hack-Museum, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein
Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg, Voßstraße 2, 69115 Heidelberg
Museum Haus Cajeth, Haspelgasse 12, 69117 Heidelberg
Galerie Alte Turnhalle, Lebenshilfe e.V., Dr.-Kaufmann-Straße 4, 67098 Bad Dürkheim
zeitraumexit, Hafenstraße 68, 68159 Mannheim

www.wilhelmhack.museum

 

Pressematerial

Presseakkreditierungen

Wir freuen uns, Sie zur Tagung EINE KUNST WIE JEDE ANDERE? (5./6.7.2019) in das Wilhelm-Hack-Museum einladen zu dürfen.

zur Anmeldung

Pressefotos

Die Abbildungen mit VG Bild-Kunst Verweis dürfen ausschließlich im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über die Ausstellung "Gewächse der Seele" (31.03. - 04.08.2019) bis sechs Wochen nach Ende der Laufzeit kostenfrei veröffentlicht werden. Danach tritt die Honorarpflicht zugunsten der Rechteinhaber ein. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt. Pressevertreter*innen können die geschützen Bilder mit dem Nutzernamen presse und dem Passwort outsider_whm herunterladen.

Wilhelm-Hack-Museum

  • Séraphine Louis
    Grappes de Raisin, ca. 1930
    Öl auf Leinwand
    Private Collection; Courtesy Galerie Dina Vierny, Paris
  • Georgiana Houghton
    The Risen Lord, 1864
    Wasserfarbe und Gouache auf Papier auf Holz aufgezogen
    Victorian Spiritualists‘ Union inc., Melbourne, Australia
  • Barbara Honywood
    Album Page XII, 1864
    Aquarellfarbe und Tinte auf Papier
    Bethlem Museum of the Mind, London
  • Paul Klee
    Purpuraster, 1919
    Öl auf Pappe, Museum Kunstpalast Düsseldorf
    Foto: © Kunstpalast - ARTOTHEK
  • Odilon Redon
    La Palme, ca. 1899
    Öl auf Pappe
    Coll. Kröller-Müller Museum, Otterlo
  • Anna Haskel
    Ohne Titel, undatiert
    Pastellkreide auf Papier
    Olomouc Museum of Art, Olomouc
  • Max Ernst
    Der letzte Wald, 1960
    Öl auf Leinwand
    Musée d'art moderne et contemporain de Saint-Étienne Métropole (Saint-Étienne), Centre Pompidou, Musée d'Art Moderne de Saint
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
  • František Kupka
    Bouillonnement violet, 1920
    Öl auf Leinwand
    Centres Georges-Pompidou
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2019
  • Gewächse der Seele
    Blick in die Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum
    Foto: Joachim Werkmeister
  • Gewächse der Seele
    Blick in die Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum
    Foto: Joachim Werkmeister
  • Gewächse der Seele
    Blick in die Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum
    Foto: Joachim Werkmeister

Sammlung Prinzhorn

  • Anna Zemánková
    Ohne Titel, um 1960 – 1965
    Pastell, Speiseöl und Tusche auf Papier
  • Helena Philomena Klara Katinka Maisch
    Ohne Titel, 1919
    Bleistift und Wasserfarben auf Papier
    Sammlung Prinzhorn, Heidelberg, Universitätsklinikum Heidelberg
  • Wilhelm Maasch
    Ohne Titel, um 1910
    Deckfarben mit Deckweiß, Bleistift auf Papier
    Sammlung Prinzhorn, Heidelberg, Universitätsklinikum Heidelberg
  • Blick in die Ausstellung "Bildwuchs der Krise"
    Sammlung Prinzhorn, Heidelberg
  • Blick in die Ausstellung "Bildwuchs der Krise"
    Sammlung Prinzhorn, Heidelberg
  • Blick in die Ausstellung "Bildwuchs der Krise"
    Sammlung Prinzhorn, Heidelberg

Museum Haus Cajeth

  • Tanja Geiß
    Der Pflaumenbaum, 2004
    Acryl auf Papier
    Kunsthaus KAT18 Köln
    © Kunsthaus KAT18
  • Pellegrino Vignali
    Vignali tot, undatiert
    Öl auf Karton
  • Johannes Waldbrunner
    Wasserstern, 1988
    Ölpastell auf Karton

Galerie Alte Turnhalle

  • Atelier dell’Errore in Kooperation mit Irene & Christine Hohenbüchler
    Reggio Emilia / Wien: Zeichnungsprojekt für Gewächse der Seele
    Aufgenommen im Atelier dell’Errore, Reggio Emilia
    Bei der Arbeit an der Zeichnung
    Foto : Luca Santiago Mora
  • Peter Pankow
    Entdeckung der Landschaft, 2012
    Ölkreide auf Papier
    Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst, Berlin
    © Susanne Bachmann
  • Volker Klein
    Meine Meinung zu Blumen (8-teiliges Werk), 2015
    Tusche auf Karton
    Malwerkstatt, Bad Dürkheim
    Foto: Peter Empl

zeitraumexit

  • Performance-Programm zeitraumexit:
    Foto: Peter Empl, 2018
  • Atelier dell’Errore
    Reggio Emilia
    Performance
    Foto: Luca Santiago Mora
  • Every Body Electric
    Doris Uhlich
    Wien
    Foto : David Kaplan
  • frisch eingetroffen
    I can be your translator
    Foto: Jana Mila Lippitz
  • Theater Thikwa
    Die Butterblumen des Guten – Eine Ekstatische Séance
    Foto: David Baltzer
  • Theater Thikwa
    Die Butterblumen des Guten – Eine Ekstatische Séance
    Foto: Peter Empl
  • Theater Thikwa
    Die Butterblumen des Guten – Eine Ekstatische Séance
    Foto: Peter Empl
  • Theater Thikwa
    Die Butterblumen des Guten – Eine Ekstatische Séance
    Foto: Peter Empl

WILHELM GROENER: 33 Skizzen

  • WILHELM GROENER: 33 Skizzen
    Performance im Wilhelm-Hack-Museum (11.4.2019)
    Foto: Peter Empl
  • WILHELM GROENER: 33 Skizzen
    Performance im Wilhelm-Hack-Museum (11.4.2019)
    Foto: Peter Empl
  • WILHELM GROENER: 33 Skizzen
    Performance im Wilhelm-Hack-Museum (11.4.2019)
    Foto: Peter Empl
  • WILHELM GROENER: 33 Skizzen
    Performance in der Sammlung Prinzhorn (14.4.2019)
    Foto: Peter Empl
  • WILHELM GROENER: 33 Skizzen
    Performance in der Sammlung Prinzhorn (14.4.2019)
    Foto: Peter Empl