Singapore Chinese Orchestra

Europa Tour

31.08.2019, Konzerthaus Berlin

Klassik

Singapore Chinese Orchestra

Europa Tour

31.08.2019, Konzerthaus Berlin

Ein besonderes chinesisches Sinfonieorchester, beheimatet in Singapur, gewachsen aus der Fusion von Weltkulturen: Das Singapore Chinese Orchestra (SCO) verbindet die Tradition abendländischer Klassik mit südostasiatischem Repertoire und Instrumenten. Unter der Leitung des visionären Dirigenten Tsung Yeh, welcher bereits mit Daniel Barenboim und Pierre Boulez zusammenarbeitete, ver-schmelzen hier nicht nur östliche und westliche Klangsprachen. Auch Kooperationen mit Künstlerinnen und Künstlern aus Pop, Klassik und Jazz sowie interdisziplinäre Grenzgänge gehören zur künstlerischen Identität des 1997 gegründeten Klangkörpers.

Im Sommer 2019 steht das Orchester nach zahlreichen Gastspielen in Südostasien und Nordamerika auch endlich wieder auf europäischen Bühnen: Am 31. August ist das SCO mit aktuellen Werken chine-sischer und singapurischer Komponisten im Konzerthaus Berlin zu erleben.

Präsentiert von Young Euro Classic
Singapore Chinese Orchestra (SCO) Europa Tour
31.08.2019, 20 Uhr, Konzerthaus Berlin

Dirigent: Tsung Yeh
Solisten: Kam Ning (Violine), Yu Jia (Pipa)
Programm:
Kahchun Wong: „Krakatoa“      
He Zhan Hao, Chen Gang: „Butterfly Lovers“ (Violinkonzert, Arrangement von Yan Hui Chang, Ku Lap Man)
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr.3 D-Dur (Arrangement von Law Wai Lan)
Gordon Fung Dic-Lun: „Arise, You Lion of Glory“ (Pipakonzert)                     
Tan Dun: „Yellow Earth“

https://www.sco.com.sg/en/

Pressematerial

Pressefotos

  • Tsung Yeh - Dirigent
    Foto: Singapore Chinese Orchestra
  • Singapore Chinese Orchestra
    Foto: Singapore Chinese Orchestra
  • Singapore Chinese Orchestra
    Foto: Singapore Chinese Orchestra
  • Li Baoshun - Erhu
    Foto: Singapore Chinese Orchestra
  • Yu Jia - Pipa
    Foto: Singapore Chinese Orchestra
  • Kam Ning - Violine
    Foto: Singapore Chinese Orchestra
  • Wu Wei - Sheng
    Foto: Liudmila Jeremies