Umbo. Fotograf

Berlinische Galerie

21. Februar bis 25. Mai 2020

Fotografie

Umbo. Fotograf

Berlinische Galerie

21. Februar bis 25. Mai 2020

Umbo. Dieser Name sorgte in der fotografischen Avantgarde der 1920er Jahre für Furore. Er steht für das Neue: das neue Porträt, das neue Bild der Frau, den neuen Blick auf die Straße und die neue Fotoreportage. Mit einer Auswahl von etwa 200 Werken sowie zahlreichen Dokumenten ist nun auch in Berlin die erste große Retrospektive des Fotografen nach 24 Jahren zu sehen. „Umbo. Fotograf. Werke 1926– 1956“ ist eine Ausstellung des Sprengel Museum Hannover, die in Kooperation mit der Berlinischen Galerie und der Stiftung Bauhaus Dessau entstanden ist.

Umbos Fotografien sind experimentell, fantasievoll und in erster Linie wie der Fotograf selbst: unangepasst. Vom frühen Bauhaus in Weimar, das den Grundstein für sein Werk legte, zog es ihn Mitte der 1920er Jahre nach Berlin. Vor allem waren es die Porträts von Damen der Berliner Bohème, die dem Typus der Neuen Frau nun auch durch seine Bildsprache die entsprechende Ausdruckskraft verlieh.

Die Ausstellung „Umbo. Fotograf. Werke 1926–1956“ in der Berlinischen Galerie feiert einen außergewöhnlichen Fotokünstler mit einer bewegenden Werk- und Lebensgeschichte aus der Zeit der 1920er Jahre bis Mitte der 1950er Jahre. Zudem bietet die Schau Anlass, den Erwerb des Nachlasses von Umbo zu würdigen. Dieser wurde 2016 gemeinsam mit den Kooperationspartnern Bauhaus Dessau und Sprengel Museum Hannover dank der Finanzierung durch zahlreiche Unterstützer möglich.

Umbo. Fotograf. Werke 1926–1956
21.2. – 25.5.2020
Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124 –128, 10969 Berlin

Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus stellt die Berlinische Galerie ihren Ausstellungsbetrieb vorerst bis zum 19. April 2020 ein.

www.berlinischegalerie.de

 

Marketing

Werbung

ARTEFAKT verwaltet für die Berlinische Galerie den Mediaetat für die Ausstellung "Umbo. Fotograf" und hat folgende Medienpartner akquiriert:
die dame, Exberliner, tip berlin, Weltkunst.

Pressematerial

Pressefotos

  • Umbo, Ohne Titel (Selbstporträt), um 1930
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Unheimliche Straße, 1928
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Der Rasende Reporter, 1926, erworben mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, Berlin. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ohne Titel (Ruth Landshoff), 1927/1928, 2016 erworben mit Mitteln der Deutschen
    Klassenlotterie Berlin von der Kulturverwaltung des Berliner Senats und mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Ohne Titel (Ruth. Die Hand), um 1926, 2016 erworben mit Mitteln der Beauftragten der
    Bundesregierung für Kultur und Medien
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Ohne Titel (Frauenporträt auf der Straße), 1952, Sprengel Museum Hannover, 2016 erworben mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, der Landeshauptstadt Hannover, des Landes Niedersachsen und der Stiftung Niedersachsen als Teil des Nachlasses des Künstlers
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Karin Friedrich an Gedächtniskirche, aus der Reportage „Berlin 1950“, Sprengel Museum Hannover
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Pantoffeln, 1928/29
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Ohne Titel (Menjou en gros), 1928/1929, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Wolpe und Tanja, 1927, 2016 erworben mit Mitteln der Deutschen Klassenlotterie Berlin von der Kulturverwaltung des Berliner Senats und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Ohne Titel, aus der Reportage „Dr. phil. h. c. Grock“, 1928/1929, Sprengel Museum Hannover, Leihgabe Kunststiftung Bernhard Sprengel und Freunde, Hannover
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Am Strand (auch Strandleben), 1930
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Kleines Mädchen, 1928/1929, erworben mit Unterstützung der Kulturstiftung der Länder, Berlin. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ohne Titel, aus der Reportage „The Lost Child“, 1951, Sprengel Museum Hannover
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ruth. Spinne, 1927, Stiftung Bauhaus Dessau, 2016 erworben als Teil des Nachlasses des Künstlers aus Mitteln der Kulturstiftung der Länder, des Landes Sachsen-Anhalt, der Wüstenrot Stiftung, der Hermann Reemtsma Stiftung, der Fritz Thyssen Stiftung und von Lotto Sachsen-Anhalt. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Repro: Anja E. Witte
  • Umbo, Ohne Titel (Porträt), 1927-1930, erworben 2016 aus Haushaltsmitteln der Berlinischen Galerie, Berlin. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Dauerleihgabe)
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Tanja, 1927, Stiftung Bauhaus Dessau, 2016 erworben als Teil des Nachlasses des Künstlers aus Mitteln der Kulturstiftung der Länder, des Landes Sachsen-Anhalt, der Wüstenrot Stiftung, der Hermann Reemtsma Stiftung, der Fritz Thyssen Stiftung und von Lotto Sachsen-Anhalt. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ohne Titel (Valeska Gert), 1926/1927, erworben 2016 aus Mitteln der Deutschen Klassenlotterie Berlin von der Kulturverwaltung des Berliner Senats. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregie- rung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Dauerleihgabe)
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Rut Maske, 1927
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ruth Landshoff, 1927/1928, Stiftung Bauhaus Dessau, 2016 erworben als Teil des Nachlasses des Künstlers aus Mitteln der Kulturstiftung der Länder, des Landes Sachsen-Anhalt, der Wüstenrot Stiftung, der Hermann Reemtsma Stiftung, der Fritz Thyssen Stiftung und von Lotto Sachsen-Anhalt. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlus- ses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ohne Titel (Ruth Landshoff mit Katze), 1928, Leihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ohne Titel (Alexa von Porembsky, Lena Amsel, Ruth Landshoff, Annemarie Jauß), 1927, erwor- ben aus dem Museumsfonds beim Senator für Wissenschaft und Kulturelle Angelegenheiten, Berlin
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Strandbad Wannsee, um 1930
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Nächtliches Gespräch (Willi Wolpe und Tanja Tanjewsa), 1927, Stiftung Bauhaus Dessau, 2016 erworben als Teil des Nachlasses des Künstlers aus Mitteln der Kulturstiftung der Länder, des Landes Sachsen-Anhalt, der Wüstenrot Stiftung, der Hermann Reemtsma Stiftung, der Fritz Thyssen Stiftung und von Lotto Sachsen-Anhalt. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Ohne Titel (Selbstporträt), 1926, Stiftung Bauhaus Dessau, 2016 erworben als Teil des Nachlas- ses des Künstlers aus Mitteln der Kulturstiftung der Länder, des Landes Sachsen-Anhalt, der Wüstenrot Stiftung, der Hermann Reemtsma Stiftung, der Fritz Thyssen Stiftung und von Lotto Sachsen-Anhalt.
    Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlus- ses des Deutschen Bundestages
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020
  • Umbo, Stahl-Appartment-Haus von Architekt Mies van der Rohe in Chicago
    Sprengel Museum Hannover, 2016 erworben mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder, der Landeshauptstadt Hannover, des Landes Niedersachsen und der Stiftung Niedersachsen als Teil des Nachlasses des Künstlers
    © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2020