Wüstenrot Stiftung 06/2021

100 Jahre plus. Aktuelle Themen

2021

Förderung von Kultur, Wissenschaft und Bildung

Wüstenrot Stiftung 06/2021

100 Jahre plus. Aktuelle Themen

2021

Vor 100 Jahren begann 1921 in Stuttgart die Geschichte der heutigen Wüstenrot Stiftung als Verein mit dem Namen „Gemeinschaft der Freunde“. Auf der Agenda stand zunächst die Bekämpfung von Wohnungsnot, Wucherzinsen und Bodenspekulation. 1924 ging daraus die erste deutsche Bausparkasse hervor, deren idealistischer Anker die Wüstenrot Stiftung über viele Jahrzehnte geblieben ist. Als eine der großen unabhängigen Stiftungen in Deutschland ist sie politisch und konfessionell unabhängig und dem demokratischen Gemeinwesen verpflichtet. Seit 1990 ist die Wüstenrot Stiftung operativ und fördernd tätig, ihre aktuellen Themenfelder sind: Zukunftsfragen, Denkmale, Kunst & Kultur, Stadt & Land, Bildung und Literatur.

Das aktuelle Jubiläum nimmt die Wüstenrot Stiftung zum Anlass, ihre Ziele und Tätigkeiten anhand von ausgewählten Projekten der sechs Themenfelder vorzustellen. So setzt die Wüstenrot Stiftung in ihrem Denkmalprogramm herausragende Baudenkmale instand und erforscht bauzeitliche Materialien und Konstruktionen, Konservierungs- und Restaurierungsmöglichkeiten. Im Literaturprogramm werden bedeutende literarische Werke vor dem Vergessen bewahrt und dem heutigen Lesepublikum wieder zugänglich gemacht. Museen und Sammlungen werden beim Umgang mit ihren Beständen unterstützt, oft um verborgene und wenig bekannte Schätze aus Depots und Archiven hervorzuholen. Zentrale Zukunftsfragen werden in wissenschaftlichen Arbeiten aufgegriffen, um sie zu erforschen und Lösungsansätze zu entwickeln. Themenfelder sind: Zukunftsfragen, Denkmale, Kunst & Kultur, Stadt & Land, Bildung und Literatur.

Ausgewählte Beispiele aus dem Denkmalprogramm der Wüstenrot Stiftung bilden den Schwerpunkt des Themenmonats Juni.

Wüstenrot Stiftung
Hohenzollernstr. 45
D – 71630 Ludwigsburg

www.wuestenrot-stiftung.de

Wüstenrot Stiftung Podcast: Denkmale - Umgang mit Nachkriegsarchitektur

Wüstenrot Stiftung Podcast: Zukunftsfragen - Städtebau und Stadtentwicklung

Pressematerial

Pressefotos

Multihalle Mannheim

  • Multihalle Mannheim von Carl Mutschler und Frei Otto: Schwerlastsprieße drücken die Holzkonstruktion an einer Probefläche in ihre ursprüngliche Geometrie. Foto: Arthur Bauer / Wüstenrot Stiftung
  • Multihalle Mannheim von Carl Mutschler und Frei Otto: Befahrung der Kuppelkonstruktion. Foto: Arthur Bauer / Wüstenrot Stiftung
  • Multihalle Mannheim von Carl Mutschler und Frei Otto: Innenraum mit aufgebautem Raumgerüst. Foto: Arthur Bauer / Wüstenrot Stiftung
  • Multihalle Mannheim von Carl Mutschler und Frei Otto: Messungen an der Holzkonstruktion. Foto: Arthur Bauer / Wüstenrot Stiftung
  • Multihalle Mannheim von Carl Mutschler und Frei Otto: Zitattafel. Foto: Arthur Bauer / Wüstenrot Stiftung

Sonnensegel Dortmund

  • Sonnensegel Dortmund von Günter Behnisch: Ansicht Sonnensegel mit Baugerüst. Foto: Hans Jürgen Landes / Wüstenrot Stiftung
  • Sonnensegel Dortmund von Günter Behnisch: Detailansicht Hochpunkt. Foto: Hans Jürgen Landes / Wüstenrot Stiftung
  • Sonnensegel Dortmund von Günter Behnisch: Freigelegte Holzmembran mit entfernten schadhaften Bereichen. Foto: Thomas Knappheide / Wüstenrot Stiftung
  • Sonnensegel Dortmund von Günter Behnisch: Ausbau eines Teilstücks einer defekten Holzstütze. Foto: Hans Jürgen Landes / Wüstenrot Stiftung
  • Sonnensegel Dortmund von Günter Behnisch: Kontrollpanel für Messungen am Bauwerk. Foto: Hans Jürgen Landes / Wüstenrot Stiftung

Umlauftank 2 Berlin

  • Umlauftank 2 Berlin von Ludwig Leo: Blick von Süden nach der Instandsetzung 2017. Foto: Philipp Lohöfener / Wüstenrot Stiftung
  • Umlauftank 2 Berlin von Ludwig Leo: Blick von Südwesten nach der Instandsetzung 2017, Detail. Foto: Philipp Lohöfener / Wüstenrot Stiftung
  • Umlauftank 2 Berlin von Ludwig Leo: Blick gegen die Strömungsrichtung auf der Messstrecke während der Instandsetzung. Foto: Philipp Lohöfener / Wüstenrot Stiftung
  • Umlauftank 2 Berlin von Ludwig Leo: Blick auf die Galerie mit gereinigten Seilen, Textilien und Böden. Foto: Philipp Lohöfener / Wüstenrot Stiftung
  • Umlauftank 2 Berlin von Ludwig Leo: Leitstand nach der Instandsetzung. Foto: Philipp Lohöfener / Wüstenrot Stiftung

Kapelle der Gedächtniskirche Berlin

  • Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von Egon Eiermann: Das Kapelleninnere nach der Instandsetzung 2017. Foto: Thomas Wolf / Wüstenrot Stiftung
  • Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von Egon Eiermann: Außenansicht nach Instandsetzung 2017 bei Nacht. Foto: Thomas Wolf / Wüstenrot Stiftung
  • Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von Egon Eiermann: Holzraster auf der Innenseite der Betonglaswand. Foto: Thomas Wolf / Wüstenrot Stiftung
  • Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von Egon Eiermann: Ansicht eines Dickglases in Betonwabe. Foto: Thomas Wolf / Wüstenrot Stiftung
  • Kapelle der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von Egon Eiermann: Ansicht Holzraster mit Betonglaswand vor historischer Turmruine. Foto: Alexander Flöth / ARTEFAKT Kulturkonzepte