Das Blog

Juli 2019

Über Elefanten und Fanfaren

Young Euro Classic 2019
Konzerthaus Berlin
(c) Artefakt

Aufregung lag in der Luft, Löwen lauerten am Eingang, Elefanten liefen sich warm... Schon seit Wochen. Young Euro Classic – zum 20. Mal. Nach monatelangen Vorbereitungen wurde das berühmte Jugendorchesterfestival am 19. Juli im Konzerthaus Berlin eröffnet. Die Konzertbesucherinnen und -besucher waren frühzeitig erschienen. Bei bestem Wetter wurde die Freitreppe des Konzerthauses mit dem blauen Europateppich schnell wieder zum Chill-Hotspot am Gendarmenmarkt. Dann klingelte es, erst einmal, zweimal, und die Treppe war leer… naja, nicht ganz, die beiden Ehrengäste des Abends stiegen die Treppe mit der obligatorischen VIP-Verzögerung empor: Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, begleitet von Gabriele Minz, Festivaldirektorin, und Willi Steul, dem Vorsitzenden des veranstaltenden Deutschen Freundeskreises europäischer Jugendorchester e.V.

Jetzt konnte es losgehen… mit den Eröffnungsreden. Eins, zwei, drei, fertig. Endlich Musik, gespielt vom Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus ein, dirigiert von Jakub Chrenowicz. Neben Artur Malawskis Toccata für kleines Orchester (1947) wurden Beethovens fünfte und sechste Symphonie zum Besten gegeben – als Auftakt zum Beethoven-Zyklus, der zum Jubiläumsprogramm des 20. Young Euro Classic gehört, ein Jahr vor dem 250. Geburtstag des Maestros der Symphonien.

Young Euro Classic bringt in diesem Jahr wieder internationale Jugendorchester aus der ganzen Welt zusammen: Tatarstan, Dominikanische Republik, Chile, China, USA, und aus allen Ecken Europas sind Jugendorchester am Start. Das Besondere in diesem Jahr sind aber die vielen Jubiläumsprojekte. Das Juniorfestival „Music is my first love“ lädt Kinder und Jugendliche ein, in Workshops die vielfältigen Tätigkeiten im klassischen Musikbetrieb spielerisch kennenzulernen (23. – 28.7.19), bei „Young Euro Classic - unterwegs in der Stadt“ spielen Musikerinnen und Musiker des National Youth Orchestras of Great Britain und des European Union Youth Orchestras an verschiedenen Orten in Berlin, wie beispielsweise im Klunkerkranich oder C/O Berlin (1. & 3.8.19).

Und als Höhepunkt sind alle stimmgewaltigen Musikliebhaberinnen und leidenschaftlichen Sänger zum Mitsingkonzert „Ode an die Freude“ auf den Gendarmenmarkt eingeladen (4.8.19), wohin das Konzert mit der neunten Symphonie Beethovens live aus dem Konzerthaus gestreamt wird, damit wir alle mitsingen können. Also, save the Dates!

[A.F.]