Literatur aus den Niederlanden und Flandern

Aktuelle Neuerscheinungen

2021

Literatur

Literatur aus den Niederlanden und Flandern

Aktuelle Neuerscheinungen

2021

Marente, Marieke, Marijke, Mathilda und Mirthe treffen auf Johan. Das Line-up der Neuerscheinungen aus den Niederlanden und Flandern kurz vor der Frankfurter Buchmesse präsentiert erneut spannende Autor:innen aus unseren Nachbarländern.

Der niederländische Schwerpunkt liegt diesmal auf vier Romanen, die außergewöhnliche Paarbeziehungen und herausfordernde Familienkonstellationen zum Thema haben. Marente de Moor und Marieke Lucas Rijneveld haben sich beide 2019 mit ihren deutschen Debüts einen Namen gemacht und legen jetzt mit „Phon“ (Hanser) und „Mein kleines Prachttier“ (Suhrkamp) ihre neuen Werke vor. Sie entfalten teils bedrohliche, teils verstörende Szenarien, mit denen ihre Protagonist:innen in ihrer selbst gewählten Abgeschiedenheit als Paare konfrontiert werden. Marijke Schermer beschreibt in „Sozusagen Liebe“ (Kampa) ein Kaleidoskop an unterschiedlichen Liebschaften, die das scheinbar stabile Gefüge einer Familie kräftig durcheinanderschütteln. Familiäre Konflikte stehen auch im Mittelpunkt von „Uns zusammenhalten.“ (Haymon) von Mirthe van Doornik, die die Geschichte eines Schwesternpaars und ihrer alkoholkranken Mutter erzählt.
Aus Flandern präsentieren die erfolgreiche Autorin Mathilda Masters und die Illustratorin Louzie Perdieus mit „321 superschlaue Dingen, die du über Geschichte wissen musst“ (Hanser) den 4. Band ihrer Bestseller-Reihe und beweisen: Geschichte ist alles andere als angestaubt. Um Historie geht es auch in „Das Fluchholz“ (btb) von Johan de Boose, der die abenteuerliche Reise eines Stück Holzes von urchristlicher Zeit bis heute nachverfolgt.

Die Neuerscheinungen von Arnon Grünberg, Judith Fanto und Charlotte Van den Broeck, die wir im Frühjahr vorgestellt haben, sind inzwischen in unserem Podcast „Kopfe Koffie“ zu erleben.

Kopje Koffie. Der niederländisch-flämische Bücherpodcast
Moderiert von Katharina Borchardt und Bettina Baltschev werden frische Neuerscheinungen aus Flandern und den Niederlanden vorgestellt. Zu hören sind Auszüge in Originalsprache, vor allem aber auch viel Persönliches von Schriftsteller:innen aus unseren Nachbarländern. Der deutsche Podcast macht Lust und Laune auf eine Entdeckungsreise durch die aktuelle niederländischsprachige Literaturszene.

www.letterenfonds.nl

 

 

Pressematerial

Pressemitteilungen

Charlotte Van den Broeck
Foto: Koen Broos
(Bestellbar unter: www.rowohlt.de/verlag/presse)
Herman Koch
Foto: Marten Kools
(Bestellbar unter: pdueker@kiwi-verlag.de)
Peter Buwalda
Foto: Jelle Vermeersch
(Bestellbar unter: www.rowohlt.de/verlag/presse)
Arnon Grünberg
Foto: Bettina Fürst-Fastré
(Bestellbar unter: pdueker@kiwi-verlag.de)
Johan de Boose
Foto: Michiel Hendryckx
(Bestellbar unter: presse@penguinrandomhouse.de)
Marijke Schermer
Foto: Tessa Posthuma de Boer
(Bestellbar unter: huguenin@kampaverlag.ch)
Mathilda Master
Foto: Stefanie Faveere
(Bestellbar unter: katja.desaga@hanser.de)

Pressefotos

  • Judith Fanto
    Foto: Merlijn Doomernink
  • Judith Vanistendael
    Foto: Le Lombard / Daphné Titeca
  • Marente de Moor
    Foto: Eddo Hartmann
  • Marieke Lucas Rijneveld
    Foto: Suhrkamp Verlag
  • Mirthe van Doornik
    Foto: Bas Uterwijk
  • Kopje koffie. Der niederländisch-flämische Literaturpodcast
    Illustration: Anne Stalinski (https://annestalinski.com/)