Das Blog

März 2019

Wenn das Geschenk zu groß zum Auspacken ist und du hereingehen musst, dann ist es echt groß.

Haus Bastian der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

Noch ist sie leer, die große Bühne und der unermesslich scheinende Raum der Wünsche. Aber in wenigen Minuten strömen sie herein: Honoratioren der Stadt, Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Politik. Wer wird dabei sein? Natürlich die Stifterfamilie selbst mit Céline, Heiner und Aeneas Bastian, die glücklichen baldigen Häuslesbesitzer dieses schmucken Areals, erdacht und mit höchster Präzision ausgeführt durch Chipperfield Architects: die Staatlichen Museen zu Berlin. Vertreten durch ein tatsächliches Geburtstagskind, Hermann Parzinger, der heute doppelt zu feiern weiß, durch Michael Eissenhauer und durch Peter Klaus Schuster, der später eine launige Laudatio hält - man hätte nichts anderes erwartet - und sie war gut. Übergeben und mit Stein und Glas geschenkt wurde ein epochales Gebäude, das Galeriehaus Bastian am Kupfergraben an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die das Haus bis Ende des Jahres zu einem Zentrum für kulturelle Bildung umbauen wird. Bald also werden wir weniger weihevolles Schweigen und Staunen erleben über Werke von Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Andy Warhol und Ulrich Erben, sondern lärmende Kinderstimmen, die mit hoffentlich großer Freude das Haus für sich in Besitz nehmen werden. Wir freuen uns und sind gespannt!
Doch vorerst Bühne frei für Musik und Trank, es musizierten und performten: Das Stegreif Orchester aus Berlin.

[S.H.]